Tanja Paar

Autorin

„Die Unversehrten“ in Oslo

Vorbereitung auf die Frankfurter Buchmesse 2019

Am 12. September 2019 bin ich im Literarischen Salon der Österreichischen Botschaft in Oslo zu Gast und darf dort aus meinem Roman lesen. Lapshaus, Sild und Rakfish werde ich in den Markthallen am Hafen verkosten – und mir natürlich die neue Bibliothek von Lund Hagem Architect und Atelier Oslo ansehen. Wenn ihr noch Tipps habt für mich, schreibt sie einfach in die Kommentarfunktion. Ich freue mich natürlich auch über Leseempfehlungen, Norwegen ist Schwerpunktland bei der diesjährigen Frankfurter Buchmesse.

Österreichische Botschaft Oslo
Thomas Heftyes Gate 21, 0264 Oslo

12.9.2019, 19 Uhr

Um Anmeldung wird gebeten:
https://www.bmeia.gv.at/oeb-oslo/aktuelles/detail/article/literarischer-salon-mit-tanja-paar/

https://www.visitoslo.com/de/ihr-oslo/oslos-neue-architektur/ausblick/deichmansche-bibliothek/

https://www.buchmesse.de/besuchen/privatbesucher/ehrengast

Ich bin ein ARTface

Über „Die Unversehrten“ und neue Vorhaben

Ich freue mich, dass ich im Rahmen des ARTfaces im Kulturportal des Landes Steiermark portraitiert wurde: Über ungestellte Fragen und best mögliche Einfühlung sprach Werner Schandor mit mir. In der ARTfaces Galerie werden regelmäßig KünstlerInnen aus den Genres Literatur / Bildende Kunst / Musik / Theater / Film /Architektur / Neue Medien et al. vorgestellt:

http://www.kultur.steiermark.at/cms/ziel/25711273/DE/

Schnörkellos, unerbittlich und spannend …

… schreibt Lydia Herms für Deutschlandfunk Nova über „Die Unversehrten“. Es freut mich sehr, dass mein Roman als „Das perfekte Buch für den Moment“ – wenn auch der Trennung – betrachtet wird. Unterhaltsame Sommerlektüre für alle, deren Beziehung gerade den Bach hinunter geht.

https://www.deutschlandfunknova.de/beitrag/literatur-die-unversehrten-von-tanja-paar

Erschienen am 28. 7. 2019

30 Jahre Kultur Kontakt Austria

Kulturvermittlung mit Schulen ist eines der drei Themengebiete von Kultur Kontakt Austria. (Neben der Bildungskooperation Ost- und Südosteuropa sowie diversen Artists-in-Residence-Programmen). Zu den Dialogveranstaltungen setzt das KKA aktuelle Schwerpunkte.

Ich freue mich, dass ich im Rahmen der Kulturvermittlung am 20. 5. 2019 an der HLW 19 aus meinem Roman „Die Unversehrten“ lesen darf.

Info: https://www.kulturkontakt.or.at/html/D/wp.asp?pass=x&p_title=29112&rn=112662

Die Unversehrten beim Lesefest 2019: am 9. März 2019 in den Grazer Minoriten

Neue Texte von AutorInnen, die aus Graz stammen, oder umgekehrt in Graz gelandet sind – wie z.B. die Stadtschreiberin Kinga Tóth – sind der Fokus dieser Veranstaltung in den Grazer Minoriten. Das Besondere: Nur sieben Minuten Lesezeit, dafür 24 AutorInnen, die einander jeweils gegenseitig in einer kleinen Einführung vorstellen.

Ich lese gleich um 14.30 Uhr als zweite nach Clemens Setz und darf meine Kollegin Marie Gamillscheg vorstellen, die 2018 den Österreichischen Debutpreis gewonnen hat. 

Das Kulturzentrum bei den Minoriten ist seit Jahrzenten ein wichtiger kultureller Impulsgeber in Graz. Ich saß als Kind gern auf einem der Kirschbäume im angrenzenden Klostergarten,  der direkt bei meiner Volksschule in der Marschallgasse lag. Mein damaliger Berufswunsch war Politesse: In meinen Augen eine mächtige Frau, die Autos anhielt, um Kinder über die Straße zu lassen. 

Erst seit 1991 (sic!) sind Frauen in Österreich zum Polizeidienst zugelassen. Davor wurden sie für zu schwach befunden.

Lesefest 2019: Neue Texte

am Samstag, 9. März 2019
ab 14.00 bis 20.40 Uhr
im Kultum (im Minoritensaal), Mariahilferplatz 3

Eintritt: € 7,-
Freier Eintritt für SchülerInnen

Info:
https://www.facebook.com/events/533085857186639/
http://www.kultum.at/literatur

„Die Unversehrten“ in Bozen

Beim Literaturtag 2019 im Waltherhaus

Als eine von sechs Autorinnen lese und diskutiere ich beim Literaturtag 2019 in Bozen. Es freut mich sehr, dass ich damit zum ersten Mal in meiner Wahlheimat Italien lesen darf! 

Katharina Adler, Natalie Buchholz, Simone Hirth, Svenja Leiber, Anne Reinecke und ich werfen ein Spotlight auf zeitgenössisches, weibliches Schreiben. Vier der vorgestellten Romane sind Debuts. Ich bin gespannt auf die Diskussionen mit den Kolleginnen und dem Publikum. In bocca al lupo!

Samstag, 26.1.2019, 14.00 – 17.30 Uhr im Waltherhaus in Bozen

Moderation: Christoph Pichler

Eintritt frei!

Info:
http://www.tessmann.it/de/aktuelles/veranstaltungen/506-die-bittere-suesse-des-lebens.html
http://franzmagazine.com/2019/01/14/die-bittere-suesse-des-lebens-autorinnen-mit-i-beim-literaturtag-2019/
https://www.unsertirol24.com/2019/01/17/landesbibliothek-tessmann-wieder-bei-den-buecherwelten-im-waltherhaus/

„Die Unversehrten“ im Forum Stadtpark/Graz

20 Jahre edition schreibkraft am 20.11.2018

Geht’s noch? Heißt diese Veranstaltung zu 20 Jahre edition schreibkraft, dem Feuilletonmagazin, in dem ich 2012 meinen ersten literarischen Kurztext veröffentlichen durfte. Ja, es geht. Und wie! Ich freue mich, dass ich an diesem Abend mit dem schreibkraft-team, den Rabtaldirndln und so vielen mehr im Forum Stadtpark lesen, diskutieren und feiern darf! Ist ja nicht irgendwas, das Forum. Und ein Heimspiel noch dazu.

Es lesen: Christoph Dolgan, Tanja Paar, Cordula Simon

Es spielen: Die Rabtaldirndln

Es diskutieren: Margitt Lehbert (Verlegerin, edition rugerup, Berlin), Tanja Paar (Schriftstellerin, Wien), Andreas R. Peternell (schreibkraft-Redakteur, Graz), Jorghi Poll (Verleger, edition atelier, Wien), Beate Tröger (Journalistin und Moderatorin, Frankfurt/Main)

Es moderiert: Thomas Wolkinger

Es wird gegessen: Geburtstagstorte

Dienstag, 20. 11. 2018, ab 20 Uhr bis in die Huckn

Forum Stadtpark, Stadtpark 1, 8010 Graz

Eintritt frei

https://schreibkraft.adm.at/aktuelles

Titelbild © MoMooD Photography

„Die Unversehrten“ im Ländle

Am 8. November, also gerade noch vor der BUCH WIEN 18, bin ich wieder in Westösterreich: Die Stadtbücherei Dornbirn hat mich zu einer Lesung eingeladen. Dabei bietet sich sicher auch die Gelegenheit zu einem ausführlichen Gespräch, weil es sich um eine Einzellesung handelt – was ja inzwischen im Literaturbetrieb die Ausnahme geworden ist. Umso mehr freue ich mich auf Dornbirn!

Stadtbücherei Dornbirn, 19 Uhr

Schulgasse 44, 6850 Dornbirn

Eintritt: € 5,-

http://bvv.bvoe.at/veranstaltung/stadtbuecherei-dornbirn-lesung-mit-tanja-paar-die-unversehrten
http://www.kulturzeitschrift.at/monatsprogramm/2018/11/tanja-paar
http://v-ticket.at/event/page/id/5ba8ef1195f9266961000070

„Die Unversehrten“ auf der BUCH WIEN 18

Kein Scherz! Am 11. 11. um 1 pm auf der Standard Bühne

Die BUCH WIEN, Österreichs größtes Lesefestival, findet bereits zum 11. Mal in Wien statt. Acht Messebühnen und 30 Locations in der Stadt rittern um Aufmerksamkeit. Ich bin dabei und lese am 11. 11. um ein Uhr mittags. Das ist ein Vorteil, weil leicht zu merken und an einem Sonntag. Es gibt also fast keine Ausrede, nicht dabei zu sein. Moderieren wird das anschließende Gespräch die von mir sehr geschätzte Kulturjournalistin Anne Katrin Feßler.

Messe Wien, Halle D, U2 (Station Krieau)

Sonntag, 11. 11., 13 Uhr, Standard-Bühne

http://www.buchwien.at/programm2018/?topic=event&eventid=29095

„Die Unversehrten“ am 30.10. in Linz – Doppellesung mit David Fuchs

Am 30. Oktober um 19.30 Uhr lese ich im Stifter Haus in Linz gemeinsam mit meinem Verlagskollegen David Fuchs, der es mit seinem Roman „Bevor wir verschwinden“ auf die Shortlist des österreichischen Buchpreises in der Sparte Debut geschafft hat. Das freut mich besonders, zumal wir gemeinsam die Leondinger Akademie für Literatur besucht haben, und ich zehn Monate lang an der Entstehung seines Buches teilhaben durfte – und er umgekehrt mit Fragen, Lob und Kritik zum Gelingen meines Romans beigetragen hat. Danke, David, dafür!

Insofern ist es umso erfreulicher, dass wir an diesem Abend gemeinsam aus unseren Büchern lesen dürfen. Die Moderation des anschließenden Gesprächs übernimmt die von mir sehr geschätzte Dorothea Zanon, die Programmleiterin des Haymon Verlages, die auch die Lektorin meines Buches war. Kommt und hört bisher verschwiegene Details aus der Entstehungsgeschichte an Wirthaustischen, im 44er-Haus und am Eislaufplatz in Leonding. Ob man das Leónding oder Léonding ausspricht, konnten wir bis zuletzt nicht klären. Vielleicht gelingt es dieses Mal im Stifter Haus.

am Dienstag, 30. Oktober 2018
um 19.30 Uhr
im Stifter Haus, Adalbert-Stifter-Institut des Landes Oberösterreich
Adalbert-Stifter-Platz 1, 
4020 Linz
Eintritt frei

Veranstaltungsankündigung
Leondinger Akademie für Literatur

« Ältere Beiträge

© 2019 Tanja Paar

Theme von Anders NorénHoch ↑